Aktenmappen: Die unentbehrlichen Begleiter


Die klassische Aktentasche steht heute gleichberechtigt neben der Laptoptasche und Hunderten von anderen Bürotaschen, die auf speziellen Bedarf zugeschnitten sind. Weil alles mit der Zeit geht, hat sich auch die Aktenmappe im Look gewandelt. Sie kann heute beispielsweise als lederne Schultertasche daher kommen oder durch einen laptoptauglichen Rucksack ersetzt werden. Die Allround-Aktentasche oder die Dokumententasche sind aber immer noch Klassiker, die sich in bestimmten Berufsfeldern zwingend zum Dresscode addieren.

Bekleidungsvorschriften und Aktenmappen

Undenkbar wäre bis vor kurzer Zeit gewesen, dass ein Banker oder der Vorstandsvorsitzende einer seriösen Firma mit einem Rucksack im Konferenzsaal aufgetaucht wäre. Im Medienzeitalter, wo auch sehr junge Menschen Firmen mit unkonventionellen Konzepten leiten, ist allerdings einiges anders geworden. Aktenmappen aus Leder oder Kunstleder sind nicht mehr überall anzutreffen. Wuchtige Aktenkoffer findet man oft nur bei jenen, die viele Dienstreisen unternehmen müssen oder Verträge auf Round-The-World-Flügen zum Abschluss bringen möchten. Andererseits: Wenn man einem ambitionierten Mann oder einer Karrierefrau eine schöne Aktentasche schenkt, werden sie diese bald zu schätzen wissen. Nicht jeder möchte seine Ringbuchmappe oder sein iPad unter einem Stapel anderer Dinge hervorkramen müssen. Viele schätzen die Ordnung, die aufgrund durchdachter Einteilung in einem Aktenkoffer herrscht. Manche Aktentasche entpuppt sch als wahrer Unterbringungskünstler und entfaltet zahlreiche Schubfächer und Innentaschen zum Verstauen von Dokumenten, Stiften, Diktiergeräten, Konferenzmappen, Rechnern, Mobiltelefonen und Geldbörsen. Multifunktionelle Aktentaschen sehen traditionell in Schwarz, Dunkelblau oder Braun am elegantesten aus. Besteht ein Dresscode, passen die Farben der Taschen meistens dazu.

Die Geschmäcker sind verschieden

Ein Bankmanager, der sich gerne in Zurückhaltung übt, mag vielleicht eine seriös und schlicht wirkende Ledermappe. Jungmanager bevorzugen vielleicht eine Aktenmappe aus Kunstleder, die optisch nicht ganz so streng und schlicht wirkt. Frauen bevorzugen Mappen, die optisch etwas hermachen. Sie dürfen gerne Lederprägungen oder andere attraktive Features haben. Wie voluminös eine Aktentasche ausfällt, ist verschieden. Ähnlich ist aber das Innenleben der meisten Mappen. Moderne und klassische Aktenmappen enthalten meistens

  • ein herausnehmbares Laptopfach
  • mindestens drei, teilweise mit Reißverschlüssen schließbare Hauptfächer, in denen man einen schmalen Leitzordner verstauen kann
  • oftmals aufgesetzte Fronttaschen
  • meistens einen abschließbaren Verschluss
  • heutzutage ein Fach für ein Mobiltelefon
  • diverse Stifthalterungen
  • ein PDA-Fach
  • eventuell einen Schlüsselring
  • gegebenenfalls einen Kreditkarten- oder Visitenkartenhalter
  • manchmal ein Fach für den USB-Stick
  • oft eine Tasche für den Terminkalender

Die Eleganz moderner Taschen überzeugt auch modebewusste Zweifler, die im Look älterer Aktentaschen den Büromief der Fünfziger zu entdecken zu glauben. Andere möchten genau so eine Aktenmappe kaufen, weil sie so herrlich “retro” ist. Ob man eher ein Typ für eine Collegemappe ist, die man salopp unter dem Arm trägt, oder ob einen ein solider Aktenkoffer mit beträchtlichen Ausmaßen begleitet, hängt letzten Endes auch vom ausgeübten Beruf ab. Vielflieger nehmen ein halbes Büro mit, um unterwegs arbeiten zu können. Sie sind mit einem robusten und aufnahmefähigen Aktenkoffer bestens bedient. Ob man Vintage-Look, zurückhaltende Eleganz oder britisches Understatement bevorzugt, entscheidet allein der persönliche Geschmack. Jeder kann mit Mappen nach seiner Fasson ins Büro fahren. Marken wie Bugatti, Mugler, Samsonite, Camel, diboni oder Swiss Gear bedienen uns mit allem, was des Menschen Herz begehrt.

Fazit

Wie stylisch, nobel oder klassisch, wie voluminös oder eindrucksvoll schmal eine Aktentasche sein darf, weiß man selbst am Besten. Klar ist nur, dass eine Aktenmappe aus Leder oder Kunstleder einen ein halbes Berufsleben lang begleiten kann. Im Business ist sie der Gebrauchsartikel Nummer eins.

Tags: , ,

Kategorisiert: Beruf & Karriere, Mode & Lifestyle

Autor: badmin // Veröffentlicht: 3. Dezember 2012 // 1.404 x gelesen